Das elektronische Klassenbuch

Hier kommen Sie zum elektronischen Klassenbuch und zum Vertretungsplan

Klicken Sie hier, um zu einer Demoversion des elektr. Klassenbuches zu gelangen.

Hospitationsschule

Seit kurzem sind wir Hospitationsschule. Alle Information finden Sie hier:

Logo Hospitationsschule

Französisch lernen!

Hier geht es zu der tollen Webseite von Herrn Hartinger! www.frz-lernen.de

Fünftklässler lernen Spendenaktion „Tag für Afrika“ kennen

Auch in diesem Jahr wird die Realschule plus und FOS im Einrich wieder am Aktionstag „Dein Tag für Afrika“ teilnehmen, um Hilfsprojekte in Afrika zu unterstützen. Aus diesem Grund besuchten uns am 09.03.2018 zwei Mitarbeiterinnen des Vereins „Aktion Tagwerk“, um von ihrer Kampagne zu berichten, die in diesem Jahr unter dem Motto „Durch Wissen Wurzeln stärken“ steht. Sie zeigten den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 5 Eindrücke ihrer Projektreise nach Ruanda, wo sie in Kigali das Kinderhilfswerk „Les Entfants de Dieu“ unterstützen, das sich um die Belange und die Unterstützung von sogenannten Kinderfamilien kümmert. Unter Kinderfamilien versteht man Familien, in denen die Eltern bereits verstorben sind und die Kinder auf sich alleine gestellt sind – eine Vorstellung, die für die meisten Schülerinnen und Schüler unvorstellbar war.

 Ziel von „Les Entfants de Dieu“ ist es daher, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Geschehen kann dies durch grundlegende Bildung, aber auch durch die Möglichkeit, sich durch den Anbau von Getreide und Gemüse selbst zu versorgen. Ein weiteres afrikanisches Land, in dem der Verein „Aktion Tagwerk“ tätig ist, ist Guinea. In dem Land, in dem die durchschnittliche Lebenserwartung nur 45 Jahre beträgt, wird das Berufsbildungszentrum Don Bosco in Kankan unterstützt, welches sich für Ausbildungen in verschiedenen handwerklichen Berufen stark macht und so zur (Aus-) Bildung der Kinder und Jugendlichen vor Ort beiträgt. Auch im Land Elfenbeinküste wird das Jugendzentrum Don Bosco in der Stadt Abidjan unterstützt. Das Projekt, das Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche im Alter von 10-25 Jahren anbietet, ist eine wichtige Anlaufstelle für die Straßenkinder der Stadt, die ansonsten auf sich alleine gestellt wären.  

Um die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler zu testen, luden uns die beiden Vertreterinnen von „Aktion Tagwerk“ im Anschluss zu einem Quiz ein. Die Fünftklässler bewiesen, dass sie während der abwechslungsreichen Präsentation gut aufgepasst hatten und konnten viele Fragen richtig beantworten. So wussten sie beispielsweise, dass in Ruanda ein allgemeines Plastiktütenverbot herrscht, dass Ruanda das „Land der tausend Hügel“ ist und Guinea besonders reich an dem Material Bauxit ist, welches für die Herstellung von Aluminiumverbindungen benötigt wird.

Abschließend erläuterten die beiden Repräsentantinnen die verschiedenen Teilnahmemöglichkeiten für den Aktionstag „Tag für Afrika“. Neben Spendenläufen und Hilfsarbeiten sind auch die verschiedensten kreativen Aktionen möglich. Mal sehen, was sich die Schüler der Realschule plus und FOS im Einrich einfallen lassen werden, um Geld für den guten Zweck zu sammeln. Denn bei der Spendenaktion zählt jeder Cent, wie uns die beiden Mädels berichteten. Schon mit 5€ kann eine Kinderfamilie in Ruanda Saatgut für ein ganzes Jahr kaufen und ist sicher versorgt. Oder aber die Kosten für eine Schuluniform, die zwingend erforderlich ist, um die Schule besuchen zu dürfen, kann mit nur 5€ bezahlt werden. Hoffen wir, dass wir viel Geld sammeln können am „Tag für Afrika“ am 19.06.2018.

Suche