Drucken
„Machen statt warten“. Mit diesem Grundsatz haben wir heute im ersten Workshop mit einer großen Gruppe engagierter Lehrer unserer Schule unter Anleitung von Günter Burzywoda an Lösungen gearbeitet, um junge Menschen optimal auf die Herausforderungen in der extrem dynamischen VUKA Welt, die durch Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität geprägt ist, vorzubereiten. Die Veränderungen können wir nicht beeinflussen. Aber wir können beeinflussen WIE wir mit Veränderungen umgehen. Daher geht es jetzt darum mit den Schülern, ergänzend zu den klassischen Schulfächern,  emotionale Schlüsselfähigkeiten wie z.B. Achtsamkeit, Intuition, Selbstreflexion, Selbstbeherrschung, Stressresistenz oder Resilienz auf- und auszubauen, weil diese bestimmen wie gut Herausforderung in Zukunft gemeistert werden können. Die nächsten Schritte sind schon geplant. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Herrn Burzywoda (www.leapfrogging.de)